Kath. Kirchengemeinde St. Peter und Paul VoerdeGemeinde St. Elisabeth FriedrichsfeldGemeinde St. Paulus Voerde/MöllenGemeinde St. Peter Spellen
< Adveniat Kollekte

Aktion Dreikönigssingen 2023 - Segen fürs Voerder Rathaus

Zum Abschluss der Aktion Dreikönigssingen besuchen die Sternsingerinnen und Sternsinger Bürgermeister Dirk Haarmann. Großartiges Ergebnis...

„Der Segen Gottes sei fürwahr bei euch, das ganze neue Jahr! Er sei bei euch in jeder Stunde, in kleiner und in großer Runde, und bei Entscheidungen am meisten.“, tönt der Segensspruch der Sternsinger und Sternsingerinnen durch das Foyer des Rathauses in Voerde. Nach zwei Jahren Coronapause konnten die Sternsinger und Sternsingerinnen wieder das Rathaus in Voerde besuchen, um Bürgermeister Haarmann stellvertretend für die Mitarbeitenden der Stadt Voerde den Segen für das gerade begonnene Jahr zu bringen. Seit dem 06. Januar haben sie unter dem Leitwort „Kinder stärken, Kinder schützen“ den Segen „20*C+M+B+23, Christus Mansionem Benedicat, Christus segne dieses Haus“, zu den Menschen in Voerde gebracht; mal an den Haustüren, aber auch auf Marktplätzen oder bei Begegnungen auf den Straßen der Stadtteile.
 
„Es war klasse, dass wir endlich wieder die Menschen an ihren Haustüren besuchen konnten“, freute sich Hannah (14 Jahre), „Viele Leute haben Geld in unsere Sammeldosen geworfen, das jetzt den Kindern hilft, denen es nicht so gut geht.“ Jugendreferent Marco Limberger freute sich über den Einsatz der zahlreichen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen: „Die Sternsinger und Sternsingerinnen waren wieder mal ein Segen. Und sie waren nach zwei Corona-Wintern endlich wieder unterwegs zu den Menschen und haben ihre Lieder wieder vor den Türen gesungen.“

Die Sternsinger und Sternsingerinnen der Katholischen Kirchengemeinde St. Peter und Paul freuen sich wie Königinnen und Könige über das Ergebnis ihres Engagements: 17.251,82 Euro kamen bei der Aktion Dreikönigssingen in allen Voerder Stadtteilen zusammen. An insgesamt fünf Aktionstagen waren die Mädchen und Jungen sowie ihre jugendlichen und erwachsenen Begleitende in Voerde im Einsatz für benachteiligte Kinder in aller Welt.

Bundesweit beteiligten sich die Sternsinger und Sternsingerinnen in diesem Jahr an der 65. Aktion Dreikönigssingen. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder engagieren. Rund 1,27 Milliarden Euro sammelten die Sternsinger seit dem Aktionsstart, mehr als 77.400 Projektmaßnahmen für benachteiligte und Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa wurden in dieser Zeit unterstützt. Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

Die Ergebnisse der Aktion im Einzelnen:
St. Paulus               6.968,90 EUR      
St. Elisabeth           2.114,70 EUR
St. Peter                 8.168,22 EUR