Kath. Kirchengemeinde St. Peter und Paul VoerdeGemeinde St. Elisabeth FriedrichsfeldGemeinde St. Paulus Voerde/MöllenGemeinde St. Peter Spellen
< Lebendiger Adventskalender 2020

Friedenslicht aus Bethlehem - Friedenslicht für Voerde

Ökumenische Aktion führt apostolische, evangelische und katholische Christen zusammen. Teile Dein Licht! Teile mit dem Bethlehemlicht die Freude und die Botschaft von der Menschwerdung Gottes.

Zu Weihnachten werden 3.500 eigens gestaltete Friedenslichtlaternen mit einem Motiv von Martina Reimann in Voerde und darüber hinaus ausgesandt, woran dann viele weitere Lichter, z.B. am Weihnachtsbaum entzündet werden. Am Anfang stand ein einziges kleines Licht, das Maria Khoury, ein 9jähriges Mädchen aus Bethlehem in der Geburtsgrotte Jesu entzündet hat.

>>>>  Film zum Friedenslicht aus Bethlehem <<<<

Während des Advent wurde das Licht immer weiter geteilt und verbreitet, so dass es zu Weihnachten in über 22 Ländern der Erde brennt. Um auf unsere Aktion in Voerde hinzuweisen haben wir einen Film gedreht an dem sich neben bekannteren und weniger bekannten Gemeindemitgliedern auch Bürgermeister Haarmann, der Präses der rheinischen Landeskirche, die Bischöfe Felix Genn und Lohmann und neben der muslimischen Publizistin Lamya Kaddor auch unsere Abgeordneten im Bundestag und Landtag Sabine Weiss und Charlotte Quik beteiligt haben. Und viele mehr... Besonders berührt uns, dass auch aus Uganda Friedenslichtfilmchen für die Aktion kamen.

>>>>  Film zum Friedenslicht aus Bethlehem <<<<

Zu Weihnachten erscheint noch eine erweiterte Version des Films mit mehr Informationen und Bildern zum Friedenslicht.

Das Friedenslicht aus Bethlehem ist eine jahrzehntealte Tradition, die bei uns von den Pfadfindern gepflegt wird. In diesem besonderen Jahr wollen die christlichen Gemeinden in Voerde dieses weihnachtliche Symbol in den Mittelpunkt stellen. In diesem Video zeigen Christen aus Voerde (und darüber hinaus), dass sie das Licht und die Botschaft von Weihnachten weiter tragen wollen. Die Hoffnung, die sich daraus ergibt, dass mitten in Dunkel, Sorgen und Ängste hinein Gott selbst Mensch wird, ist ein Licht für die Welt, gerade auch in dieser Zeit.

An unserem Film haben sich zahlreiche apostolische, evangelische, katholische Christen und weitere engagierte Persönlichkeiten beteiligt, um zu zeigen, dass wir Frieden, Hoffnung, Zuversicht und liebevolle Zuwendung brauchen und einander schenken wollen.

Das Friedenslicht aus Bethlehem soll so zu einem Friedenslicht für Voerde werden. Das eine Licht, das wir an der evangelischen Dorfkirche in Hiesfeld abgeholt werden, soll sich in den Tagen der Weihnacht vervielfältigen und ein Trost sein für viele tausende Voerder. Wir haben 3.500 Friedenslichtlaternen hierfür gestaltet mit einem Motiv der Voerder Künstlerin Martina Reimann. In diesen Laternen kann das Licht nach Hause transportiert werden. (Bitte achten Sie darauf, dass das Licht nicht unbeaufsichtigt in Innenräumen brennt, die Laternen können gut im Freien an einem windgeschützen Ort sicher brennen.)

Als apostolische, evangelische und katholische Christen und Gemeinden wünschen wir allen Voerderinnen und Voerdern gesegnete, frohe und friedvolle Weihnachtstage. Möge das Licht aus Bethlehem auch für Sie ein Licht des Friedens und der Zuversicht sein.
Eine Langfassung dieses Films mit mehr Informationen aus Bethlehem und zum Weg des Friedenslichts nach Voerde wird am Hl. Abend um 15 Uhr veröffentlicht.

Mehr zum Friedenslicht:  

Wir danken dem ORF für diese Initiative und empfehlen deren Hilfsprojekt, das mit dem Licht verbunden ist.