Kath. Kirchengemeinde St. Peter und Paul VoerdeGemeinde St. Elisabeth FriedrichsfeldGemeinde St. Paulus Voerde/MöllenGemeinde St. Peter Spellen
< Ergebnisse der Umfrage zur Gemeindezeitung "Kaleidoskop"

MISEREOR-Kollekte am 28./29. März 2020

In diesen Tagen besinnen sich viele Menschen in unseren Gemeinden auf den Wert des Zusammenhaltens und der Solidarität. Die Folgen des Corona-Virus treffen auch die MISEREOR-Fastenaktion, da die Kollekte eine existenzielle Säule der MISEREOR-Projekt-Arbeit ist. Durch die Absage aller Gottesdienste , entfällt somit auch diese wichtige Sammelaktion. Dennoch geht die Arbeit in den Hilfsprojekten weiter.

"Gib Frieden!" Unter diesem Leitwort wäre an diesem Wochenende in unseren Kirchen die Kollekte für MISEREOR gewesen. Das Geld hatte das Hilfswerk für konkrete Hilfs- und Friedensprojekte in Syrien und seinen Nachbarländern eingesetzt. Aber die Kirchenkollekte kann in diesem Jahr aufgrund der Corona-Krise nicht stattfinden.

Aber das Geld wird dennoch dringend gebraucht. Daher bitten wir Sie, die weltweite humanitäre Arbeit von Misereor auf anderen Wegen finanziell zu unterstützen.

Bitte zeigen Sie Ihre Solidarität mit den Schwächsten. Viele Menschen erfahren in der aktuellen Krise die Hilfsbereitschaft ihrer Nachbarn, Freunde und Familie. Lassen Sie uns diese Erfahrung weitertragen in Regionen des globalen Südens, wo Menschen auf Unterstützung angewiesen sind, um ihr Überleben zu sichern und Zugang zu ausreichender Nahrung, Unterkunft, Gesundheit und Bildung zu erhalten, um der Hoffnung ein Gesicht zu geben. Das gilt nicht zuletzt für Flüchtlinge in Syrien und im Libanon, die im Mittelpunkt der aktuellen Misereor-Fastenaktion stehen.


Menschen im Nahen Osten, in Venezuela, im Kongo und anderen Ländern sind auf unsere Solidarität angewiesen. Zu den übergroßen Nöten und Leiden wie Krieg, Vertreibung und Flucht kommt nun die Sorge um die eigene Gesundheit in Zeiten der Pandemie hinzu.
Daher wenden wir uns heute mit folgender Bitte an Sie:

Bitte spenden Sie auch in diesem Jahr für MISEREOR.
Dazu können Sie Ihre Spende gern in einen Briefumschlag legen und in die Briefkästen der Pfarr- und Gemeindebüros einwerfen. Bitte schreiben Sie auf den Umschlag "Misereor" und auch, wenn Sie eine Spendenquittung benötigen.

Sie können auch gerne das Online-Portal des Bistums Münster bei der Darlehnskasse Münster (DKM) verwenden:
www.bistum-muenster.de/spendenportal
Dort gibt es auch Infos zu den geförderten Projekten und der Verwendung der Spenden. Spendenquittungen können ebenfalls beantragt werden. Das geht wirklich sehr einfach und sicher, wir haben es schon ausprobiert.

Spenden an Misereor sind außerdem direkt möglich:

  • Spendenkonto
       MISEREOR
       Pax-Bank Aachen
       IBAN: DE75 3706 0193 0000 1010 10
       BIC: GENODED1PAX

Unsere Kirchengemeinde dankt Ihnen auch im Namen von Misereor von Herzen und wünscht Ihnen für die kommende Zeit viel Kraft, Zusammenhalt und Gesundheit.

Mögen Sie die kommenden Monate unversehrt überstehen.
Gesundheit und gesegnete Ostertage!