Kath. Kirchengemeinde St. Peter und Paul VoerdeGemeinde St. Elisabeth FriedrichsfeldGemeinde St. Paulus Voerde/MöllenGemeinde St. Peter Spellen

kfd

Die kfd der Gemeinde St. Elisabeth wurde im Jahre 1924 als "Mütterverein" in dem damaligen Pfarrrektorat St. Elisabeth Friedrichsfeld gegründet. Man wollte Frauen die Gelegenheit geben, außer Küche, Kindern und sonntäglichem Kirchbesuch, etwas zu erleben, erarbeiten, diskutieren und schließlich Gutes zu tun. In vielen kfd’s, so auch bei uns, gab es Handarbeitsgruppen die unermüdlich stickten, strickten, häkelten und werkelten und die Produkte auf Ausstellungen verkauften. Der Erlös wurde an caritative Einrichtungen weitergeleitet. Inzwischen ist aus dem Mütterverein eine Frauengemeinschaft geworden, die alle Frauen erreichen möchte. Viele Ideen der kfd lassen sich vielleicht nur in größeren Städten verwirklichen. Aber es gibt auch Projekte die bundesweit wichtig sind, z.B. die Mütterrente, gleiches Entgelt für Frauen und Männer, wofür sich die kfd stark macht. Unsere kfd knüpfte auch Kontakte zu anderen Religionen und lud diese zum Gespräch ein. Heute zählt die kfd Friedrichsfeld 137 Mitglieder. Frauen für Frauen – das kann zu einer guten Zukunft führen.

Ansprechpartner: Hildegard Albers, Telefon: 0281 42315

Jahresprogramm der kfd 2 .Halbjahr 2017
Jahresprogramm der kfd 1. Halbjahr 2017
Bericht und Fotos über den Weltgebetstag der Frauen am 03.03.2017