Kath. Kirchengemeinde St. Peter und Paul VoerdeGemeinde St. Elisabeth FriedrichsfeldGemeinde St. Paulus Voerde/MöllenGemeinde St. Peter Spellen

Kirchenchor

Herzliche Einladung zum Mitsingen ...

Wir proben jeden Mittwoch von 19:30 bis 21:30 Uhr im Pfarrheim.

Wir sind eine Gemeinschaft von ca. 50 Sängerinnen und Sängern, die mit Gesang zum Lobe Gottes und zur festlichen Gestaltung unserer Gottesdienste beitragen.Auch an weltlichen Festen hat sich unser Chor im Laufe seiner über 125-jährigen Geschichte stets mit Freude künstlerisch beteiligt. Haben Sie Lust am Singen? Dann schauen Sie bei uns herein. Neue Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen.

Warum singen Sie eigentlich nicht im Kirchenchor?

  • Ich kann nicht singen!
  • Ich kenn’ da keinen...
  • Die singen ja nur alte Kamelle!
  • Ich bin nicht fromm genug.
  • Immer nur Choräle…

Wenn eine der Aussagen auf Sie zutrifft, sollten Sie unbedingt weiterlesen.

Aber auch wenn Sie andere Gründe vorzuschieben haben, sollten Sie weiterlesen.

Ich kann nicht singen …
Leider sitzen viel zu viele Menschen diesem Ammenmärchen auf. Von Geburt an ist uns ein vollkommenes Instrument gegeben und oft ist nur eine unzureichende Förderung daran schuld, dass die Stimme piepsig klingt oder man keinen Ton halten kann.
 Doch bei einem bisschen guten Willen lassen sich so manchem vermeintlich hoffnungslosen Fall die rechten Flötentöne beibringen. Und glauben Sie uns: unser Chorleiter bringt eine unendliche Geduld auf, wenn’s darum geht, die letzten Ungereimtheiten zu bereinigen.

Ich kenn da keinen …
Die Mitglieder des Kirchenchores St. Peter Spellen sind eigentlich durchweg verträgliche Mitmenschen. Machen Sie doch einfach die „Probe auf’s Exempel“ und kommen Sie doch zum „Probieren“ vorbei!

Die singen ja nur alte Kamellen …
Natürlich ist die Gestaltung von Gottesdiensten unsere Hauptaufgabe. Aber schon die Anlässe für eine liturgische Feier sind so vielfältig, wie man sie sich nur vorstellen kann: im Kirchenjahr von Advent bis Fronleichnam, alle Lebensbereiche „von der Wiege bis zur Bahre“ und unsere Repertoire reicht von der Gregorianik bis zum „Neuen geistlichen Lied“. Zugegeben, was wir singen, wird nicht gerade in Eins Live oder WDR 4 gespielt. Aber vielleicht ist hier ein guter Ausgleich zu finden, zu dem was uns täglich über Radio und TV in die Ohren gepustet wird.

Ich bin nicht fromm genug …
Eine positive Einstellung zum Glauben sollte schon vorhanden sein, aber eine Abfrage des Katechismus als Aufnahmeprüfung brauchen Sie nicht zu fürchten. Im Gegenteil: Gerade durch die Beschäftigung mit sakralen Chorwerken finden die Sängerinnen und Sänger oft auch Antworten auf persönliche Glaubensfragen.

Immer nur Choräle …
Stimmt nicht! Stimmt überhaupt nicht! Auch die Einstudierung und Aufführung weltlicher Werke wird gepflegt. Diese werden sehr gern zu den verschiedenen geselligen Treffen, die sich durch Geburts- und Hochzeitstage ergeben, gesungen. Ein zünftiger Ausflug gehört ebenfalls zum Jahresprogramm. Für Abwechslung ist also gesorgt!

Andere Gründe …
Wir glauben, dass wir die meisten Gründe gegen ein Mittun in unserer Chorgemeinschaft mehr oder weniger schnell widerlegen können. Wir sind überzeugt, dass wir mit unserem Tun einen wirksamen Beitrag zur Gestaltung der Liturgie leisten und damit einen starken Anteil am Gemeindeleben haben. Wenn Sie auch der Meinung sind, dass Liturgie, also Gottesdienst und Gesang untrennbar verbunden sind, dann haben Sie schon eine wesentliche Voraussetzung für Ihr Mitwirken in unserer Chorgemeinschaft erfüllt.

Überzeugt?
Dann werfen Sie Ihre Zurückhaltung über Bord und besuchen Sie unverbindlich unsere Probe!
Wenn Sie noch Fragen haben, sprechen Sie mit uns.

Ansprechpartner

Vorsitzender:

  • Gerd Fischer
    Tel.: 02855 67 61

Chorleiter: