Kath. Kirchengemeinde St. Peter und Paul VoerdeGemeinde St. Elisabeth FriedrichsfeldGemeinde St. Paulus Voerde/MöllenGemeinde St. Peter Spellen

Kath. Familienzentrum - Pauluskindergarten

Unser Leitbild: „Unser Haus – eine Heimat für Ihr Kind“

Und er stellte ein Kind in ihre Mitte (Mk. 9,36)

Unsere Tageseinrichtung für Kinder ist Teil der Kirchengemeinde St. Peter und Paul in Voerde. Sie ist ein Ort, in dem christliche Gemeinde gelebt und gestaltet wird. Die uns anvertrauten Kinder erleben und erfahren bei uns Glauben im Alltag. Dazu zählt die Bejahung von Werten wie Achtung vor dem Nächsten und allem Leben auf unserer Erde, sowie Toleranz gegenüber anderen Religionen und Kulturen.

Das Kind steht im Mittelpunkt

Jedes Kind, dass unsere Einrichtung besucht, erfährt Angenommen sein und Wertschätzung. Wir nehmen jedes Kind in seiner Einzigartigkeit an und orientieren uns an den individuellen Bedürfnissen. Ausgehend von den Stärken der Kinder werden besondere Fähigkeiten gefördert und individuelle Förderbedarfe berücksichtigt. Wir unterstützen die Kinder in ihrer Entwicklung zu eigenverantwortlichen Persönlichkeiten.

Unser Haus – ein Lebens- und Lernort für die Kinder

Wir erfüllen unseren Bildungsauftrag nach den gesetzlichen Vorgaben des Kinderbildungsgesetzes und den Richtlinien für katholische Tageseinrichtungen für Kinder in der Diözese Münster. In unserem Haus regen wir die Kinder zum Spielen an, begleiten und unterstützen sie in ihrer Entwicklung, geben ihnen Impulse, wecken ihre Neugierde und die Freude am Entdecken und Experimentieren. Jedes Kind soll sich bei uns angenommen fühlen sowie Sicherheit und Geborgenheit erfahren.

Gemeinsam auf dem Weg

In unserer Arbeit orientieren wir uns an den Lebenssituationen von Kindern und Familien. Der Kontakt und die enge Zusammenarbeit zwischen den Eltern und den pädagogisch tätigen Kräften ist die grundlegende Voraussetzung für eine gute pädagogische Arbeit zum Wohl eines jeden Kindes. In Kooperation mit kommunalen, gesellschaftlichen und kirchlichen Einrichtungen arbeiten wir in einem Netzwerk, indem wir unser Können und Wissen weiter geben und von den Fähigkeiten anderer profitieren.

Das Profil unserer Einrichtung

Unsere Einrichtung ist Teil der Pfarrgemeinde St. Paulus und bietet ein gutes Fundament, auf dem Kindern ein Hineinwachsen ins Leben gelingen kann. Für viele ist unser Haus ein erster Zugang zu unserer Pfarrgemeinde. Wir möchten Kindern, Eltern und Familien eine „Heimat“ sein, in der sie über die Einrichtung hinaus Gemeinschaft erfahren, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist. Dabei ist es für uns selbstverständlich, dass sich auch andersgläubige und andersdenkende Menschen bei uns wohl und angenommen fühlen.

Wir verstehen unseren Auftrag so, dass wir die Kinder in ihrer Einzigartigkeit annehmen, sie ermutigen in ihrer Freude und Traurigkeit, ihrer Verschlossenheit und Neugierde und sie erfahren lassen, dass ihre Fragen und Gefühle ernst genommen werden. Die Kinder erfahren Werte des christlichen und friedlichen Miteinanders und lernen, Verantwortung für sich, für den Anderen und für die Schöpfung zu übernehmen.

Das Logo unserer Einrichtung, das wir gemeinsam mit den Kindern erarbeitet haben, zeigt einen Marienkäfer, einen Löwenzahn, einen Stern und die Sonne. Alles von Gott geschaffen. Darüber spannt sich der Regenbogen, als Zeichen dafür, dass Gott seine schützende Hand über uns hält.

Für uns  hat die christliche Erziehung der Kinder einen hohen Stellenwert. Sie ist die Grundlage des Alltags in der Einrichtung und durchwirkt alle Bereiche des pädagogischen Handelns. Religion und Alltag gehören zusammen.

Erfahrbar wird Religion im gemeinschaftlichen Erleben und Tun, wie 

  • Geschichten und Bilderbücher mit biblischem Inhalt 

  • Gebete und Rituale 

  • Religiöses Liedgut 

  • Meditationen und Stille – Übungen 

  • Gestaltung von Wort- und Familiengottesdiensten 

  • Orientierung an Festen des Kirchenjahres (Advent, Weihnachten, Heilige Drei Könige, Aschermittwoch, Fastenzeit, Ostern, Erntedank, St. Martin, Nikolaus)

Die Geschichte unseres Kindergartens und heutiger Stand

Im Jahre 1965 wurde unsere Kindertageseinrichtung mit 74 Kindern in Betrieb genommen. Schon kurze Zeit später wurde aus der dreigruppigen Einrichtung eine Viergruppenanlage, die 100 Kindern Platz bot. In den Folgejahren ist das Raumangebot erweitert und das Außengelände erneuert worden, um den Bedürfnissen der Kinder gerecht zu werden. Seit 2005 werden in unserem Haus auch unter dreijährige Kinder betreut. Heute leben und spielen in unserer viergruppigen Kindertagesstätte rund 80 Kinder verschiedener Religionen, Kulturen und Lebensumstände im Alter von 4 Monaten bis zum sechsten Lebensjahr.

Die Ziele unserer pädagogischen Arbeit

Kinder erleben unser Haus als Ort der Gemeinschaft und des Miteinanders, das ihnen den Weg zu selbstbewussten, lebensbejahenden und verantwortungsvollen Persönlichkeiten eröffnet. Im Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit steht das Kind mit all seiner Neugier, seinen Interessen, seinen Stärken und Schwächen. Wir wollen eine Atmosphäre schaffen, in der sich jedes Kind wohl und angenommen fühlt. Die Kinder sollen lernen, ihre Wünsche und Bedürfnisse frei zu äußern, denn nur so besteht die Möglichkeit, den Interessen der Kinder gerecht zu werden. Unsere Aufgabe ist es, sie auf dem Weg ins Leben zu begleiten und sie auf künftige Lebens- und Lernaufgaben vorzubereiten.

Wir möchten für unsere Kinder, dass 

  • sie Bildung als Selbstbildungsprozess erleben und im eigenen Tempo ihre Entwicklung mitgestalten können,

    • sie lernen, Entscheidungen eigenverantwortlich und selbstbewusst zu treffen, für ihr Handeln einzustehen und die Konsequenzen auch selbst zu tragen,

      • sie Toleranz und Akzeptanz im täglichen Miteinander von Kindern verschiedenen Alters und unterschiedlichster Herkunft sowie Kultur erfahren, soziale Kompetenzen entwickeln können und lernen, Konflikte gewaltfrei zu lösen,

        • sie das Miteinander von Klein und Groß im Tagesstättenalltag miterleben und mitgestalten können.

Kontaktdaten

Zum Kennenlernen unserer Einrichtung laden wir Sie herzlich ein. Wir bitten um Terminabsprache und freuen uns auf Ihren Besuch. 

Katholisches Familienzentrum Voerde  -Pauluskindergarten-

(Frau Marlies Vowinkel,  Einrichtungsleitung)
(Frau Vowinkel wurde im Sommer 2018 im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.)
Akazienweg 3
46562 Voerde
Tel.:  02855/5082          

E-Mail: Kita.pauluskindergarten-voerde@bistum-muenster.de